UP31

OrtCastellón de la Plana, Castellón
Baufläche257.16 m²
Jahr2018
FotografGermán Cabo

Das Projekt, das wir in diesem Haus in der Altstadt von Castellón entwickeln, nutzt das natürliche Licht mit einer Fläche, die nur 3,5 m weit ist.

Nach dem Abriss des alten Familienhauses erstellte das Ubiko-Team ein Wohngebäude, das entlang der folgenden Etagen strukturiert ist: ein Erdgeschoss (Garage + Büro), ein erster Stock (Tagesbereich + Küche) und ein zweiter Stock (Nachtbereich + drei Schlafzimmer).

Die drei Höhen vereinen sich zu einer Hauptfassade: Wir haben dafür ein weißes
Keramikgitter benutzt, das der traditionellen Handwerkskunst der Provinz Castellón huldigt. Das geometrische Design ermöglichte es uns, der Innenausstattung Privatsphäre zu bieten und die nach Süden ausgerichteten Räume zu schützen.

Die Verteilung des Hauses ist keineswegs willkürlich, sondern entspricht den Bedürfnissen des Besitzers. Die Levante-Sonne ist ein grundlegendes Element in seinem Alltag, daher schlug der Kunde die Möglichkeit vor, jeden Raum in natürliches Licht tauchen zu lassen.

Mit diesem Ziel und trotz der Tatsache, dass nur die Hauptfassade an das Äußere
angrenzte, haben wir unsere architektonische Lösung skizziert: Auf dem Dach haben wir ein Oberlicht angebracht, das es ermöglicht, durch zwei Terrassen die Sonnenstrahlen von oben durch die drei Etagen des Hauses zu filtern.

Die Treppe spielt auch eine besonders grundlegende Rolle: Aufgrund der Enge der Stockwerke platzieren wir sie in einer zentralen Position, und verwandeln die
umgebenden Durchgangskorridoren somit in bewohnbaren Bereichen.

Das Gefühl von Geräumigkeit wird verbessert, indem wir die Treppe mit
mikroperforiertem Stahl abdecken, und zwar wegen optischen Gründen: Im allgemeinen bietet sie Transparenz und eine komplette 360 ° -Ansicht des Raums.

Tiefer hinein in den ersten Stock, sind das Esszimmer und die Küche durch die Terrasse verbunden, die diesmal mit einem begehbaren Boden bedeckt ist, dessen Glasverkleidung das Aussehen eines beheizten Außenraums vermittelt.

Eine ähnliche Philosophie der des zweiten Stocks, der der Schlafzimmer, von der aus der gesamte Himmel sichtbar wird. Dies ist ein Element, das zusammen mit dem Oberlicht und den Terrassen dazu beiträgt, dass der Raum nicht bedrückend wirkt und leicht belüftet werden kann.

Volver

UP31

OrtCastellón de la Plana, Castellón
Baufläche257.16 m²
Jahr2018
FotografGermán Cabo

Das Projekt, das wir in diesem Haus in der Altstadt von Castellón entwickeln, nutzt das natürliche Licht mit einer Fläche, die nur 3,5 m weit ist.

Nach dem Abriss des alten Familienhauses erstellte das Ubiko-Team ein Wohngebäude, das entlang der folgenden Etagen strukturiert ist: ein Erdgeschoss (Garage + Büro), ein erster Stock (Tagesbereich + Küche) und ein zweiter Stock (Nachtbereich + drei Schlafzimmer).

These three heights join at a special main façade that is composed of a white ceramic lattice, paying tribute to the traditional crafts of the province of Castellón. Its geometric design allowed us to convey privacy in the interior design, and to protect the rooms facing south.

The distribution of the house, far from being arbitrary, meets the owner’s needs. Given that the Levante sun is a fundamental factor in their day-to-day life, the client raised the possibility of natural light bathing every single room.

With that objective in mind, and despite the fact that only the main façade adjoined the exterior, we outlined our architectural solution: we applied a skylight on the roof, which allows natural sunlight to be filtered across the three floors of the house.

The staircase also plays a key role: due to the narrowness of the floors, we placed it in a central position, hence converting the circulation steps around it into livable areas.

The sense of spaciousness is greatly enhanced by covering the staircase in micro-perforated steel, for optical reasons: it provides transparencies on the general floor plan, which permits a 360º view of the space.

Going deeper into the first floor, the dining room connects to the kitchen by the patio, in this instance covered with a walkable floor, whose glass cladding gives the space an appearance of a heated outdoor room.

The philosophy is similar to that of the second floor with the bedrooms, from which the entire sky is visualized. Together with the skylight and the patios, these are details that help the space achieve a free and ventilated look.

Volver
Kontaktieren Sie unser Team direkt und ohne Kompromiss.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Kontaktieren Sie uns