UP26

OrtPalma de Mallorca
Baufläche382.73 m²
Jahr2017
FotografGermán Cabo

Sich an die Ruhe zu gewöhnen ist nicht so schwierig. Vor allem wenn man in einem großräumigen Haus wohnt, welches entworfen wurde, damit man sich - jenseits des Gartens - so fühlt wie in einer paradiesischen Oase.

Das Grundstück breitet sich in einer Wohnsiedlung auf Mallorca aus, sehr nah am Meer, und unter der Prämisse, den existierenden natürlichen Wald zu belassen und zu schützen. Die Integrität der Insellandschaft bleibt respektvoll beachtet.

Der Haupteingang, das durch die Ostseite des Grundstückes verläuft, umreißt einen kleinen Weg bis zu einem Waldgelände mit einheimischen Planzen und Materialien. Der Weg weicht dort ein wenig aus, und läuft über einen kleinen Teich mit dem Wasserfall, das durch eine Mauer fällt, die mit lokalen Steinen gebaut wurde.

Das Haus ist durch drei verbundene Flächen zusammengestellt, und dessen Mittelpunkt formt einen Vakuum, womit eine senkrechte Kommunikation stattfindet. Die zwei Hauptflächen trennen das Haus in verschiedenen Ebenen, in Bereichen für den Tag und für die Nacht. Diese kommen durch Zwischenräume mit doppelter Höhe in Verbindung. Die zweitrangige Fläche gilt als Parkplatz und verbindet sich indirekt mit dem Eingang, sodass es im hinteren Teil des Grundstücks versteckt bleibt, zwischen dem Haus und dem Waldgelände.

Das Gleichgewicht zwischen Innen- und Außenräume bleibt überall im Haus konstant. Dies wird durch mehreren begrünten Höfen gebildet, die direkt zum Tagesbereich mit dem Pool verbunden sind.

Volver

UP26

OrtPalma de Mallorca
Baufläche382.73 m²
Jahr2017
FotografGermán Cabo

Sich an die Ruhe zu gewöhnen ist nicht so schwierig. Vor allem wenn man in einem großräumigen Haus wohnt, welches entworfen wurde, damit man sich - jenseits des Gartens - so fühlt wie in einer paradiesischen Oase.

Das Grundstück breitet sich in einer Wohnsiedlung auf Mallorca aus, sehr nah am Meer, und unter der Prämisse, den existierenden natürlichen Wald zu belassen und zu schützen. Die Integrität der Insellandschaft bleibt respektvoll beachtet.

The main access, which runs along the east side of the plot, traces a small path until reaching the wooded area, with native vegetation and materials. It is there where the road makes a break facing a small pond with a waterfall running through a wall made with local stones.

The house is made up of three intertwined volumes, whose joint core forms a vacuum that channels a vertical contact. The two main volumes divide the house into levels, splitting day and night areas, which are connected by double height spaces. The secondary volume is indirectly linked to the access through a parking space, so that it remains camouflaged at the backside of the plot, between the house and the forested area.

There is a constant relationship between the interior and exterior spaces throughout each point of the house. This is generated through patios of abundant vegetation and through a direct connection of the day area with the swimming pool.

Volver

UP26

OrtPalma de Mallorca
Baufläche382.73 m²
Jahr2017
FotografGermán Cabo

Sich an die Ruhe zu gewöhnen ist nicht so schwierig. Vor allem wenn man in einem großräumigen Haus wohnt, welches entworfen wurde, damit man sich - jenseits des Gartens - so fühlt wie in einer paradiesischen Oase.

Das Grundstück breitet sich in einer Wohnsiedlung auf Mallorca aus, sehr nah am Meer, und unter der Prämisse, den existierenden natürlichen Wald zu belassen und zu schützen. Die Integrität der Insellandschaft bleibt respektvoll beachtet.

El acceso principal, que transcurre por el lateral Este de la parcela, traza un pequeño paseo hasta encontrar el área boscosa, con vegetación y materiales autóctonos. Es allí donde el camino realiza un quiebro, frente a un pequeño estanque por el que discurre la cascada, a través de un muro elaborado con piedras locales.

Tres volúmenes maclados componen la vivienda, cuyo núcleo de unión conforma un vacío que resuelve la comunicación vertical. Los dos volúmenes principales segregan la vivienda por niveles, separando las zonas de día y las de noche, que se relacionan por los espacios en doble altura. El volumen secundario, con uso de aparcamiento, se vincula indirectamente con el acceso, de forma que queda camuflado en la parte posterior de la parcela, entre la vivienda y la zona boscosa.

La relación del espacio interior con el exterior es constante en cada punto de la vivienda. Lo cual se genera a través de patios de abundante vegetación y una conexión directa de la zona de día con la piscina.

Volver
Kontaktieren Sie unser Team direkt und ohne Kompromiss.
Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Kontaktieren Sie uns